Weiter zum Ihnhalt

Gemeindespezifische Wohnbautätigkeit besser verstehen

Trotz der hohen Nachfrage nach Wohnraum verzeichnet die Schweiz seit einigen Jahren einen Rückgang der Neubautätigkeit und somit eine zunehmende Angebotsknappheit. Was bestimmt die Wohnbautätigkeit in einer Gemeinde? Diese Auftragsstudie für das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) analysiert mittels quantitativer und qualitativer Methoden die Treiber der Bautätigkeit auf Gemeindeebene.

Die Ergebnisse zeigen, dass bestimmte Faktoren wie Bevölkerungswachstum und Immobilienpreise die Bautätigkeit stimulieren, während ein hoher Altersquotient und lange Baubewilligungsdauern sie dämpfen. Die qualitativen Fallstudien ergaben, dass eine hohe Nachfrage, geeignete Baureserven und proaktive Gemeindebehörden wesentlich zur Steigerung der Bautätigkeit beitragen können.

Gratis download Gemeindespezifische Wohnbautätigkeit besser verstehen

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um Zugriff zu der Publikation zu erhalten

Inhalt:
  • Regionale Entwicklung der Schweizer Wohnbautätigkeit 2013-2022 und deren Einflussfaktoren (Baureserven, Bauumstände, Nachfrage, Absatzpreise)
  • Wirkungsrichtung und Erklärungsbeiträge der verschiedenen Einflussfaktoren
  • Vergleichende Fallstudien mit 6 ausgewählten Gemeinden (Befragung der Städteplaner:innen zu Erfolgsrezepte etwa bezüglich der Innenverdichtung)