Weiter zum Ihnhalt

Potential Seeker: Das neue Modul zur Ermittlung von Grundstücks-Potenzialen

17. Februar 2022

Landscape, Nature, Outdoors

Nicht nur institutionelle Investoren und Entwickler kennen die Bauland-Problematik in der Schweiz. Der verfügbare Boden wird knapp und das Bauland kann bei Bedarf nicht einfach ausgeweitet werden. Stattdessen gilt es umso mehr, Potenziale im Bestand zu aktivieren. Doch auch das ist keine einfache Aufgabe. Was das neue Modul Potential Seeker von Wüest Partner daran ändert und wie es erfolgreich zur Portfolio-Optimierung, Opportunitäten-Ermittlung und Akquise eingesetzt werden kann, erfahren Sie hier.

Herausforderungen bei der Ermittlung von Ausnutzungspotenzialen 

Grundstücke zu finden, die ungenutzt, untergenutzt oder nicht optimal genutzt sind: So lautet die grosse Herausforderung für Investoren und Entwickler. Warum dies eine so hohe Hürde darstellt, wird schnell deutlich. Noch immer bedeutet dieser Schritt eine manuelle und sehr zeitaufwändige Recherche, bei der Informationen einzeln zusammengesucht werden müssen. Die sich kantonal und kommunal unterscheidenden Baugesetze, aber auch Bestimmungen zum Denkmalschutz oder zu einzuhaltenden Abständen (Grenz-, Gewässer-, Waldabstände usw.), kommen erschwerend hinzu. Sie alle zu berücksichtigen und dabei die Eigenschaften von Grundstücken wie Form, Hangneigungen und mögliche Nutzungen im Blick zu behalten, erfordert letztendlich viel Kleinarbeit. Das Abschätzen von Potenzialen einzelner Grundstücke ist neben dem Beschaffen der richtigen, aktuellen Informationen auch mit komplexen Berechnungsmethoden und dem Einsatz von spezifischem Fachwissen verbunden.

Potential Seeker: die Grundstücks-Suchmaschine 

Dass die Antwort auf solche Herausforderungen eine Kombination aus Digitalisierung und hoher fachlichen Expertise ist, hat Wüest Partner bereits mit zahlreichen Tools bewiesen. Im Februar 2022 wird nun ein neues Modul gelauncht, das die vorhandenen Systeme perfekt ergänzt und die beschriebene Problematik effizient löst. Mit Potential Seeker ist es ab jetzt möglich, Potenziale von Grundstücken in der Schweiz ganz automatisiert und somit besonders schnell und einfach zu ermitteln.

Neighborhood, Urban, Building
Wie funktioniert das Modul?

Potential Seeker verbindet eigene Daten und Modelle mit Informationen aus dem öffentlichen Sektor. Darunter fallen unter anderem kantonale und kommunale Baugesetze wie Bau- und Zonenordnungen, inklusive Zonentypen und Nutzungen. Daten der amtlichen Vermessung wie Grundstücksgeometrien, aber auch Hangneigungen, Gebäudegrundrisse und Baulinien bilden ebenfalls einen Teil der verfügbaren Informationen. Durch die Anwendung der Baugesetze auf die Parzellen werden ausserdem Geometrien und Gelände berücksichtigt sowie bebaubare Hauptnutzungsflächen und Geschosse parzellenscharf berechnet. Schliesslich werden die Potenziale auf Grundstücken durch den Abgleich des Soll-Zustandes nach der Regelbauweise mit dem Ist-Bestand aus dem Gebäude- und Wohnungsregister (GWR) und Daten zu Gebäudekörper automatisiert ermittelt. Neben den ausgewiesenen Potenzialen wird einerseits ein Ampelsystem genutzt, um dem Anwender eine Indikation der Berechnungsunsicherheit zu geben. Andererseits werden Indikationen zur Verfügbarkeit des Grundstückes gegeben (Angaben zum bestehenden Gebäude, Eigentümer usw.).

Welche Vorteile bietet es?

Für Investoren und Entwickler eröffnen sich mit dem Potential Seeker zahlreiche neue Möglichkeiten. Sie betreffen nicht nur die Ermittlung von Ausnutzungsreserven der eigenen und benachbarten Liegenschaften. Auch eine Grundstücksanalyse im Hinblick auf andere Nutzflächen oder die Suche von neuen Liegenschaften auf dem Markt erfolgt auf diese Weise effizient, flächendeckend und nach filterbaren Kriterien. Konglomerate von Liegenschaften mit Nutzungspotenzial können so ebenfalls definiert werden. Die adressgenaue und flächendeckende Analyse von bebauten wie unbebauten Grundstücken sorgt dabei für grosse Zeitersparnis und die Berechnung der jeweils maximalen Nutzungspotenziale.

Text, Plot, Diagram
Wie können die Ergebnisse eingesehen werden?

Auch in dem Punkt ist sich Wüest Partner sicher: Daten müssen nicht nur relevant und richtig sein. Um sie in vollem Umfang ausnutzen zu können, bedarf es Systeme, die benutzerfreundlich sind und sich an den Bedürfnissen der Zielgruppe ausrichten. Deswegen werden die Ergebnisse des Potential Seeker als interaktive Business Intelligence Lösung auf Wüest Dimensions bereitgestellt. Dabei können Nutzer aus zwei möglichen Ansichten wählen.

Das Portfolio Dashboard für institutionelle Investoren eignet sich insbesondere für die Potenzialidentifikation im eigenen Portfolio sowie für Aktivierung, Optimierung und Entwicklung im Bestand. Das Development Dashboard ist ideal für Entwickler. Es ermöglicht die Potenzialidentifikation auf ausgewählten Märkten und bietet Hilfestellung bei der Akquisition, Entwicklung und Realisierung von Opportunitäten. Dafür stellt es den Entwicklern umfangreiche Filter- und Selektionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Fazit

Die Suche nach möglichen Potenzialen auf dem Schweizer Immobilienmarkt wird immer herausfordernder. Damit wird auch die Wahl neuer Wege und Herangehensweisen zu einer essenziellen Voraussetzung, um erfolgreich am Markt bestehen zu können und auf die starke Konkurrenz vorbereitet zu sein. Potential Seeker nutzt grosse Datenbestände und wertvolles Expertenwissen für die genaue Ermittlung von Nutzungspotenzialen. Einen grossen Mehrwert und einen enormen Wettbewerbsvorsprung bietet es ausserdem durch die nahtlose Einordnung seiner Funktionalitäten in Wüest Dimensions, die führende digitale Lösung für Real Estate Management.