Immo-Monitoring 2019 | 2
Frühlingsausgabe

CHF 150.- (gesamter Jahrgang 2019)

Erhältlich in Buchform und digital.

Die umfassende Publikation zum Schweizer Immobilienmarkt. Seit über 20 Jahren publiziert Wüest Partner das Immo-Monitoring. Der erste Band erscheint jeweils im Herbst mit einem Ausblick auf das kommende Jahr.

IMMO-MONITORING 2019 BESTELLEN Mit Abo online lesen

Editorial

Der Mensch schätzt Bekanntes und Vertrautes. Konsumgüterhersteller wissen das. Wenn überhaupt, vollziehen sie an gut eingeführten Produkten nur leichte Anpassungen. Doch die Bedürfnisse der Konsumenten ändern sich im Laufe der Zeit. Eine Gratwanderung für Produzenten: Sollen sie ein bestehendes Produkt sanftan veränderte Bedürfnisse heranführen oder doch lieber ein neues Produkt lancieren? Ein Patentrezept existiert nicht, doch die Anbieter tun gut daran, die sich wandelnden Bedürfnisse in Gesellschaft und Wirtschaft aufmerksam zu beobachten. Denn die Ansprüche werden immer vielschichtiger, und der gut informierte Mensch möchte mit Sicherheit nicht noch mehr vom Gleichen. 

Was im engeren Sinn auf Konsumgüter zutrifft, gilt auch für Immobilien: Die Flächen- und Wohnbedürfnisse zeichnen sich durch wachsende Vielfalt aus. Typische Dreizimmerwohnungen in austauschbaren, gleichförmigen Bauten sind zur Massenware geworden und stehen zunehmend leer. Die Menschen suchen Identität, Qualität im Innen- und Aussenraum. Sie erwarten Lebensraum. Doch Angebot und Nachfrage lassen sich quantifizieren, Qualitätenhingegen kaum. Bis jetzt zumindest. Denn durch das steigende Überangebot schlagen sich ungenügende Wohnqualitäten unweigerlich in einem steigenden Leerstand nieder. Neue Ideen sind gefragt. 

Die vorliegende Ausgabe des «Immo-Monitorings®» liefert Denkanstösse und beleuchtet die neusten Entwicklungen in den wichtigsten Immobiliensegmenten. Um Veränderungen zu verstehen und Chancen zu erkennen, erschien uns der Blick in andere Märkte wertvoll. Einen Schwerpunkt bilden deshalb die grenznahen Immobilienmärkte. Darüber hinaus befasst sich die Frühlingsausgabe mit dem Spezialsegment der Hotelimmobilie: Wofür ist derHotelgast bereit, Geld auszugeben? Welche strukturellen Trends zeichnen sich ab? Ausserdem dürfen Sie interessante Ein- und Ausblicke in das makroökonomische und monetäre Umfeld erwarten – sind doch die Rahmenbedingungen die Grundlage für die zusehends heterogenen Nutzerbedürfnisse.

1. Umfeld: Wirtschaft und Regulatorien

2. Perspektiven: Wohnungsmarkt

3. Perspektiven: Geschäftsflächenmarkt

4. Die Hotellerie zwischen Erfolg und Wettbewerbsdruck

5. Der Immobilienmarkt der Grande Nation

6. Direkte und indirekte Immobilienanlagen

7. Baumarkt

8. Bauteile

9. Immobilienatlas

10. Markt- und Regionendaten