Immo-Monitoring 2016 | 2
Frühlingsausgabe

CHF 320.-
jede weitere Ausgabe kostet 220.- (zzgl. Mehrwertsteuer und Versand)

Erhältlich in Buchform und digital

Die umfassende Publikation zum Schweizer Immobilienmarkt. Seit über 20 Jahren publiziert Wüest Partner das Immo-Monitoring. Der erste Band erscheint jeweils im Herbst mit einem Ausblick auf das kommende Jahr.

Vorschau (PDF)

Frühlingsausgabe bestellen Mit Abo online lesen

Editorial

Können Immobilien – sei es Wohneigentum, seien es Renditeliegenschaften – zum jetzigen Zeitpunkt noch als Anlagen empfohlen werden? In Anbetracht einer bereits seit 15 Jahren andauernden Boomphase mit stark gestiegenen Preisen scheint diese Frage durchaus angebracht. Wenn man ausserdem bedenkt, dass in nicht allzu ferner Zukunft die Zuwanderung – ein treibender Faktor des zurückliegenden Aufschwungs – aufgrund einer neuen Migrationspolitik an Kraft verlieren könnte, dürften Anlageempfehlungen automatisch vorsichtiger ausfallen. Soll man nun also Immobilienanlagen eher meiden, auch wenn es an Anlagealternativen fehlt?

Tatsache ist: Es dürfte in der kurz- und mittelfristigen Zukunft noch anspruchsvoller werden, bei Investitionen auf dem Immobilienmarkt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Auch wenn der Immobilienmarkt noch immer als attraktiver Anlagemarkt zu betrachten ist: In der jetzigen Situation ist ein breites Wissen über seine grundsätzlichen Wirkungsmechanismen besonders zentral. Zum Beispiel können unnötige Risiken vermieden werden, wenn die wichtige, mitunter jedoch unterschätzte Bedeutung der klassischen Standortfaktoren adäquat beurteilt wird. Darüber hinaus helfen detaillierte Kenntnisse und ein reicher Erfahrungsschatz, schon früh die «richtigen» Trends zu erkennen und so neue Chancen beizeiten zu ergreifen.

Das Hauptziel des vorliegenden «Immo-Monitorings®» besteht darin, wertvolle Fakten, Einblicke und Entscheidungsgrundlagen zu bieten, die gerade in der aktuellen Ausgangslage von besonderer Relevanz sind. Die verschiedenen Zusammenhänge sind möglichst verständlich visualisiert, interpretiert und kommentiert. Neben den gewohnten Immobilienmarktanalysen thematisiert ein spezieller Fokus zwei klassische Standortfaktoren, die sich in einem permanenten Wandel befinden: Erreichbarkeit und Arbeitsmarkt. Und eine dritte Analyse des aktuellen Trends der Sharing Economy fördert überraschende Einblicke über die Entwicklungen auf den Immobilienmarkt zutage.

Inhaltsverzeichnis

1. Wirtschaftsumfeld

2. Perspektiven und Preisprognosen für das Jahr 2016: Wohnungsmarkt

3. Perspektiven und Preisprognosen für das Jahr 2016: Geschäftsflächenmarkt

4. Sharing Economy: Unerwartete Dimensionen im Schweizer Immobilienmarkt

5. Erreichbarkeit: Neue Mobilität verändert die Immobilienwelt

6. Künftige Beschäftigungsentwicklung: Welche Regionen werden profitieren?

7. Direkte und indirekte Immobilienanlagen

8. Regionenporträt: Bern

9. Baumarkt

10. Bauteile

11. Blick in die Regionen im Immobilienatlas

12. Ausführlicher Tabellenanhang