Geodaten
Raumbezogene und ortsgebundene Daten ermöglichen punktscharfe Analysen

Aufgrund unseres vielfältigen Datenuniversums auf Mikro- und auf Makroebene können wir Standorte auf ihre Attraktivität prüfen und die wertrelevanten räumlichen Entwicklungen beobachten. Erfahren Sie mehr von unseren GIS-bastierten Analysen und Beratungsleistungen.

Unsere GIS-Analysen stützen auf einer Vielfalt an Geodaten. In den letzten Jahren wurden diese räumlichen Daten nicht nur immer genauer, sondern auch immer umfangreicher. Ebenso haben sich die Instrumente und Möglichkeiten zu deren Verarbeitung vervielfacht. Gerade in Geschäftsbereichen mit einem starken räumlichen Bezug rückt die punktscharfe Analyse räumlicher Gegebenheiten und Entwicklungen in den Fokus. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von unseren Raumspezialisten mit Softwareingenieuren und Datenanalytikern entstehen kundenorientierte, anwenderfreundliche Produkte.

Verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Datenvielfalt und Möglichkeiten:


Points of interest

Die örtliche Infrastruktur eines Standorts ist ein wichtiger Faktor für dessen Güte. Die Points of interest decken nicht nur Detailhändler, das gastronomische Angebot und Bildungs- oder Kulturinstitutionen ab, sondern auch Haltestellen sowie deren Frequentierung. Selbst Emissionsträger (Mobilfunkantennen, Hochspannungsleitungen etc.) sind punktgenau enthalten. Neben der visuellen Darstellung auf einer Karte oder in einem GIS-Tool (GeoInfo) sind anhand der Daten auch räumliche Berechnungen und Analysen möglich.


Geplante Verkehrsprojekte

Wüest Partner erstellte erstmalig eine schweizweite, geobasierte Datenbank für Verkehrsinfrastrukturprojekte auf lokaler, regionaler und nationaler Stufe. Damit ist die Grundlage gelegt für die Ermittlung der gegenwärtigen und künftigen Erschliessungsgüte sowie für Prognosen zu regionalen Entwicklungen. Wir erfassen nicht nur Spurausbauten oder Gleiserweiterungen, sondern auch Fahrplanänderungen und Netzergänzungen. Dabei berücksichtigen wir schweizweit alle Verkehrsmittel, Haltestellen und deren Frequentierung.


Passantenfrequenz

Aufgrund eines Agenten-basierten Modells werden schweizweit für alle Strassenzüge und Fusswege die Passantenströme modelliert. Dabei können die Frequenzen nach Tageszeit, Altersgruppe und Bewegungsmotiv (Einkaufen, Ausbildung, Arbeit etc.) unterschieden und analysiert werden. Diese Passantenfrequenzen dienen als Grundlage zu weiteren Studien, welche nutzungs- und anbieterspezifische Kundenpotentiale ermitteln und aufzeigen.


Räumliche Daten der Kantone und Gemeinden

Räumliche Daten der Gemeinden und Kantone wie die Daten der amtlichen Vermessung oder die Gefahrenkarte für besiedelte Räume sind die Grundlage für verschiedene Analysen im Bereich Standortsuche.


Gelände und Siedlung

Aus dem digitalen Geländemodell werden wichtige Standortinformationen ermittelt, wie bspw. die Hangneigung, Exposition, Besonnung und Sicht. Weiter verwenden wir Daten der Bodenbedeckung, sowie der baulichen Zonierung.


Sozioökonomie

Die Verteilung der Bevölkerung, unterschieden nach Altersgruppen, ermöglicht kleinräumige Dichte- und Entwicklungsanalysen. Wirtschaftliche Aspekte können durch die hektarscharfen Beschäftigungsdaten abgedeckt werden. Daraus resultieren räumliche Daten zum sozioökonomischen Umfeld auf kleinsträumiger Stufe.


Karte digital