Energetische Sanierungen
Effekt auf Eigentümer, Mieter und Umwelt

Energetische Sanierungen brauchen kein Verlustgeschäft zu sein. Im Idealfall gibt es gleich drei Gewinner: Die Eigentümer profitieren von höheren Marktwerten; die Mieter von stabilen Mieten bei gleichzeitiger Steigerung des Komforts; die Umwelt von tieferen Emissionen. Der Kurs beleuchtet umfassend die ökonomischen Aspekte einer Sanierung. Anschliessend kennen Sie den Investitionsbedarf von energetischen Sanierungen und wissen Bescheid über die Überwälzbarkeit dieser Kosten auf die Mieterschaft.


Referenten

André Perronnet | Robert Radmilovic | Jörg Schläpfer
Wüest Partner


Ort und Zeit

Alte Börse, Bleicherweg 5, 8001 Zürich
Donnerstag, 4. Juni 2020
Kurszeit: 9:00 - 12:30 Uhr
Anschliessend Netzwerkapéro


Inhalte und Methodik

Technische Lösungen

  • Mit welchen Massnahmen werden Gebäude typischerweise energetisch saniert?
  • Wie hoch sind die Investitionskosten und die Einsparungen an C02-Emissionen?

Miete

  • Nebenkosten vor und nach der Sanierung.
  • Regulatorische Vorgaben über die Überwälzbarkeit von Investitionskosten auf die Mieten.
  • Lässt der Markt die volle Überwälzung der Investitionskosten überhaupt zu?

Marktwert

  • Welche Parameter der Bewertung werden durch eine Sanierung beeinflusst? Stichworte: Nettoerträge, Instandsetzungskosten, Diskontierungssatz.

Gesamtsicht

  • Welche Voraussetzungen muss ein Projekt erfüllen, damit energetische Sanierungen gleichzeitig zu einem höherem Marktwert für die Eigentümer, stabilen Bruttomieten für die Mieter und sinkenden C02-Emissionen für die Umwelt führen?

Die Referenten erläutern die Konzepte und illustrieren diese anhand von aktuellen Daten und Beispielen. Nach jedem Vortrag ist genügend Zeit eingeplant für Fragen und kritische Diskussionen.


Zielgruppe

Immobilieninvestoren und -vermarkter, Verbandsmitarbeiter sowie Fachplaner und Spezialisten der Gebäudetechnik. Keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Teilnehmerzahl: 10 bis 40.


Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 380. Darin inbegriffen sind Mehrwertsteuer, Unterrichtsunterlagen und eine Zwischenverpflegung. Bei einer Abmeldung nach Anmeldeschluss werden 75% der Teilnahmegebühr verrechnet.