Bauherrenkompetenzen
Eine Weiterbildung für Immobilieneigentümer und Bauherren

Nicht jedermann hat gelernt, Bauherr zu sein. Dabei geht es beim Bauen oft um viel Geld. Meist sind die Rahmenbedingungen bezüglich Budget und Raumprogramm rasch klar. Aber wie geht man mit ökologischen Aspekten um? Welche Zielgruppen sollen angesprochen werden? Mit welcher Raumgestaltung und atmosphärischen Wirkung kann ein rentables, zum Bauherrn, Umfeld und Nutzenden passendes Immobilienprodukt entwickelt werden? Sie erhalten im Kurs eine Übersicht über die Aufgabe des Bauherrn im Rahmen eines Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesses. Ausserdem erweitern Sie Ihre Kenntnisse über gewinnbringende Immobilienstrategien auf ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Ebene.


Referenten

Matthias Weber, Ivan Anton, Jörg Schläpfer | Wüest Partner AG
Dieter Pfister | Leiter Bauherren-Programm, IMP-HSG Universität St. Gallen
Heinrich Kunz | Senior Developer, Swiss Prime Site Immobilien AG


Ort und Zeit

Alte Börse, Bleicherweg 5, 8001 Zürich
Mittwoch 5. Juni 2019
Kurszeit 8.30 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr


Inhalte und Methodik

Ökonomische Aspekte

  • Sie lernen die Besonderheiten und Akteure des Immobilienmarktes kennen.
  • Die aktuellen Entwicklungen des Immobilienmarktes (Preise, Leerstand, Zinsen) werden erläutert.
  • Sie lernen die wesentlichen Treiber hinter der Wertentwicklung einer Immobilie kennen.
  • Sie erfahren, welche Aspekte der Immobilienökonomie zur Zielgruppen- und Produktdefinition beitragen können.

Ökologische Aspekte

  • Der Gebäudepark und die Klimaziele: Vergleich von verschiedenen energetischen Sanierungsmassnahmen.
  • Der aktuelle Stand der Regulierungen, sowie deren Umsetzung und Implikationen werden vorgestellt.
  • Die Zahlungsbereitschaft für ökologische Massnahmen seitens Mieter wird erläutert.
  • Sie lernen die verschiedenen Nachhaltigkeitsaspekte eines Ortes und eines Areals kennen.

Soziokulturelle Aspekte

  • Die Aspekte der soziokulturellen Dimension (Baukultur, Raumgestaltung, Atmosphäre, etc.) werden erläutert.
  • Sie erfahren, wie ein Ort analysiert wird, und wie daraus eine Objektstrategie abgeleitet werden kann.
  • Die Wichtigkeit einer Markenpersönlichkeit und gestalterischen Eigenheit einer Immobilie wird diskutiert.

Planungs- und Bauprozess

  • Sie lernen die Phasen des Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesses kennen.
  • Das Selbstverständnis des Bauherrn sowie dessen Rolle innerhalb der Prozesse werden diskutiert.
  • Die Chancen eines nachhaltigen Managements und Strategie-Controllings für Bauherren werden dargestellt.

Die Referenten veranschaulichen Konzepte und illustrieren diese anhand von aktuellen Daten und Praxisbeispielen. Zur Vertiefung der Erkenntnisse zu den einzelnen Aspekten wird ein spezifisches Fallprojekt diskutiert.


Zielgruppe

Bauherren, die vor einem Bauprojekt stehen oder Interesse an einer ganzheitlichen Immobilienentwicklung haben, insbesondere Immobilieneigentümer, Stiftungsräte, Verwaltungsräte, Geschäftsleiter, Gemeindevertreter. Keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Teilnehmerzahl: 7 bis 25


Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 750.- Darin inbegriffen sind Unterrichtsunterlagen, Mehrwertsteuer, Zwischenverpflegungen und ein Stehlunch. Bei einer Abmeldung nach dem Anmeldeschluss werden 75% der Kursgebühren verrechnet.


Aktuell sind drei weitere Fachkurse ausgeschrieben:

Bezahlbares Wohnen: Ein Faktencheck (Zürich, 16. Mai 2019)

Bauherrenkompetenzen: Eine Weiterbildung für Immobilieneigentümer und Bauherren (Zürich, 5. Juni 2019)

Der Schweizer Immobilienmarkt. In a nutshell (Zürich, 20. Juni 2019)

Wohneigentum: Preise, Vermarktung und Hypothekarvergabe (Zürich, 5. September 2019)